Anmelden
Glückstadt & Umgebung

Glückstadt und Umgebung

„Dat schall glücken und dat mutt glücken und denn schall se ok Glückstadt heten!“

Glückstadt ist mit seinen 11.700 Einwohner die zweitgrößte Stadt des Kreises Steinburg und einfach traumhaft an der Elbe gelegen. Glückstadt ist eine bezaubernde norddeutsche Kleinstadt mit historischer Atmosphäre, maritimem Flair und eigenen Spezialitäten wie dem Glückstädter Matjes. Und genau das macht die Stadt so lebenswert: Kurze Wege, die Lage an der Elbe und eine sympathische Bevölkerung, die Neubürger von Anfang an den Anschluss ermöglichen. Glückstadt ist gemütlich, aber bestimmt nicht langweilig, denn das kulturelle Leben ist vielfältig und bunt. Und die Glückstädter leben nicht nur inmitten einer der schönsten Naturlandschaften Schleswig-Holsteins, sondern ebenso ganz nah an der Metropole Hamburg und der Nordseeküste mit ihrem rauen Charme.

Insbesondere für Familien ist das Leben in Glückstadt ideal. Ein umfassendes Bildungsnetz, angefangen bei der Kinderbetreuung über die Grundschule bis zum Gymnasium, bietet beste Voraussetzungen für einen guten Start ins spätere Berufsleben. Darüber hinaus bietet die von Christian IV. gegründete Stadt mit einer Familienbildungsstätte, einem Jugendzentrum, einer Musikschule und verschiedenen Sportvereinen eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten.

Im Alter aktiv am Leben teilzunehmen und sich trotzdem rundum geborgen zu fühlen, ist in Glückstadt ebenfalls kein Widerspruch. Zusätzlich finden Sie hier großzügig angelegte Seniorenresidenzen, eine umfassende medizinische Versorgung und gute Einkaufsmöglichkeiten.

Haus kaufen

Immobilien in Glückstadt kaufen

Sie suchen ein Haus oder eine Eigentumswohung in Glückstadt und Umgebung? Ganz gleich, wie Ihr Traum vom Eigen­heim aussieht – Ihre Sparkasse unterstützt Sie gerne bei der Suche. Profitieren Sie von der Expertise des Marktführers bei der Vermittlung und Finanzierung von Immobilien. So finden Sie, was zu Ihnen passt und wohnen schnell mietfrei in den eigenen vier Wänden.

Häufige Fragen zum Immobilienkauf

Wie ist der Ablauf einer Baufinanzierung?

Der konkrete Ablauf einer Baufinanzierung vom Erstgespräch bis hin zur Auszahlung des Geldes ist abhängig von Ihrem konkreten Vorhaben, da in der Regel kein Fall dem Anderen gleicht und der zeitliche Ablauf auch von Drittdienstleistern wie bspw. Notaren abhängt. Unsere Baufinanzierungsberater gehen dabei grundsätzlich auf Ihre individuellen Wünsche ein und auch wenn einmal die Zeit drängt und ein schnelles Handeln erforderlich ist, sind wir genau der Richtige Ansprechpartner. Lassen Sie sich von Ihrem Baufinanzierungsexperten vor Ort beraten.

Welche Baufinanzierung passt zu mir?

Welche Art der Baufinanzierung die richtige ist, hängt von persönlichen Prioritäten und Anforderungen ab. Bei der Frage, für welches Finanzierungsmodell Sie sich entscheiden, sollten Sie langfristig planen und sich von unseren Experten beraten lassen.

Was bedeutet Zinsbindung?

Als Sollzinsbindung (auch: Zinsbindung) ist der Zeitraum zu verstehen, in dem der für Ihre Baufinanzierung vereinbarte Zinssatz konstant bleibt.

Wie lange Sie sich an einen Zins binden möchten, entscheiden Sie selbst: Sie können zum Beispiel eine kurze Zinsbindung ab fünf Jahre wählen. Teilweise bieten Banken auch Immobilienkredite mit bis zu 25 oder 30 Jahren Zinsbindung an.

Mit welchen zusätzlichen Kosten muss ich rechnen?

Beim Hausbau entstehen immer auch Kosten, die über die reinen Erwerbskosten hinausgehen. So sollten Sie sich über zusätzliche Kosten wie Notar- und Grundbuchkosten, Grunderwerbsteuer, Prämien für die Gebäudeversicherung und Kosten für andere Verträge im Klaren sein. Bei einer persönlichen Beratung informieren wir Sie gern über alle Erwerbsnebenkosten.

Welche Unterlagen brauche ich für eine Baufinanzierung?

Um Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten zu können, benötigen wir einige Informationen und Unterlagen. Wichtig ist, dass Sie sich gut auf das Gespräch vorbereiten. Schreiben Sie sich alle Fragen auf, die Sie dem Berater stellen möchten und bringen alle notwendigen Unterlagen mit. Hier finden Sie unsere Checkliste, die Sie bestens auf das Gespräch  vorbereitet.

Wie viel Eigenkapital brauche ich?

Der Eigenkapital­anteil sollte mindestens 20 Prozent, besser 30 Prozent der Kauf­summe entsprechen. Einen niedrigen Anteil an Eigen­kapital erhöhen Sie, indem Sie die Kosten senken. Das gelingt zum Beispiel, wenn Sie einen Teil der Handwerker­arbeiten selbst erledigen können.

Was zählt zum Eigenkapital?
  • Alle Erspar­nisse in bar oder auf Konten, auf die Sie zurück­greifen können
  • Angespartes Kapital aus zuteilungs­reifen Bauspar­verträgen (ihr Eigen­anteil, nicht die Darlehens­summe)
  • Abtretbare Rückkaufs­werte aus Lebens­versicherungen
  • Vermögen aus Aktien, Investment­fonds und Wert­papieren
  • Bewertbare Grund­schulden an anderen Immobilien
Kann ich ohne Eigenkapital finanzieren?

Für eine Immobilien­finanzierung ohne Eigen­kapital sollten Sie eine sichere Einnahme­quelle haben, um für die höheren monatlichen Raten aufkommen zu können. Vorteil­haft ist es, wenn Sie zusätzliche Sicher­heiten einbringen können – zum Beispiel eine weitere Immobilie, die bereits ab­bezahlt ist.

Ihr nächster Schritt

Finden Sie Ihr neues Zuhause im Sparkassen-Immobilienportal. Oder vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater in Ihrer Sparkasse vor Ort.

Immobilie verkaufen

Immobilie verkaufen

Vertrauen Sie auf das jahre­lange Know-how Ihrer Sparkasse im Makler­geschäft – gemeinsam finden Sie schnell den richtigen Käufer für Ihre Immobilie. Denn die Sparkassen-Finanzgruppe ist Deutschlands größter Makler­verbund.

Marktpreis Einschätzung

Die genaue Ermittlung des aktuellen Markt­preises hängt von verschiedenen Kriterien ab. Finden Sie den optimalen Preis für Ihre Immobilie – Ihr Sparkassen-Makler hilft Ihnen gerne.

Jahrelange Expertise

Vertrauen Sie auf die jahrelange Erfahrung und das Know-how Ihrer Sparkasse im Makler-Geschäft - gemeinsam finden Sie schnell den richtigen Käufe für Ihre Immoblie. Den die Sparkasse ist einer der größten Immobilien-Makler der Region.

Kompletter Makler-Service

  • Kompetente und realistische Ermittlung des Verkaufswerts
  • Fachkundig erstelltes Exposé
  • Gezielte Ansprache vorgemerkter Interessenten
  • Werbung für Ihre Objekte in den Sparkassen-Filialen, in Zeitungen und im Internet
  • Besichtigung mit ausgewählten Interessenten - auf Wunsch bei vorheriger Bonitätsprüfung
  • Verhandlungen mit dem Käufer
  • Begleitung zum Notar

 

 

Jöran Marschall

Immobilienmakler

E-Mail: joeran.marschall@spk-westholstein.de
Telefon: 04821 - 604 1601

Ihr nächster Schritt

Verkaufen Sie Ihre Immobilie mit der Unterstützung der Immobilien-Experten Ihrer Sparkassen. Vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Weitere Immobilien

Weitere Immobilien Ihrer Sparkasse Westholstein

 Cookie Branding
i