Anmelden
Wertermittlung

Online Immobilienbewertung in wenigen Minuten

Beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie spielt oftmals der Preis eine zentrale Rolle. Während der Verkäufer seine Immobilie nicht unter Wert verkaufen möchte, will der Käufer für die Immobilie nicht zu viel bezahlen. Hier hilft Ihnen die Immobilienbewertung. Mit dem kostenlosen Immobilien Preisfinder der Sparkasse, liefern wir Ihnen online einen ersten Richtwert - schnell, aktuell und kostenlos.

Was ist Ihre Immobilie wert?

Bei uns erhalten Sie innerhalb weniger minuten eine kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie.

Wissen ist Macht!

Machen SIe keine teuren Fehler beim Immobilienverkauf. Diese Ratgeber helfen Ihnen, alles Wichtige im Blick zu behalten.

Ihr nächster Schritt

Sie haben offene Fragen und wünschen eine Erstberatung zur Immobilienbewertung? Vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Bewertungsablauf

Unser Immobilien-Bewertungsmodell

Was ist Ihre Immobilie wert?

Den Preis einer Immobilie zu bestimmen ist nicht einfach. Er hängt von vielen Kriterien ab. Als Marktführer im Immobiliengeschäft kennen wir die Preise in Dithmarschen und Steinburg, sowie im Bundesland Schleswig-Holstein. Mit unserer kostenlosen Online-Immobilienbewertung erhalten Sie einen ersten Richtwert zu Ihrer Immobilie. Unsere Immobilienberater prüfen für Sie die Ergebnisse anhand einer ausführlichen Standortanalyse und informieren Sie über weitere Details zur aktuellen Preislage.

Der richtige Zeitpunkt für den Immobilienverkauf

Die Nachfrage nach Immobilien ist aktuell hoch, die Preise ebenso. Ein guter Verkaufszeitpunkt also - oder nicht?

Kriterien bei der Preisermittlung

Ist der Preis zu hoch, finden Sie keine Interessenten für Ihre Immobilie. Ist er zu niedrig, verschenken Sie Geld. Die Frage ist also: Wie ermitteln Sie den Immobilienwert, um einen optimalen Preis zu erzielen?

Energieausweis – warum?

Der Energieausweis liefert für den potentiellen Käufer Informationen über die zu erwartenden Energiekosten und ist für den Immobilienmarkt Pflicht.

Ihr nächster Schritt

Bewerten Sie Ihre Immobilie mit der Unterstützung der Immobilien-Experten vor Ort. Vereinbaren Sie gleich einen Termin.

FAQ

Ihre Fragen - unsere Antworten

Wie funktioniert die Online-Wertermittlung meiner Immobilie?

Der Preisfinder der Sparkasse Westholstein ist kostenlos und unverbindlich. Mit nur wenigen Klicks erhalten Sie online einen Richtwert Ihrer Immobilie. Dazu verarbeitet der Immobilien-Preisfinder echte Marktdaten zu einer ersten, realistischen Preisindikation. In Zusammenarbeit mit dem renommierten ibb Institut Dr. Hettenbach, gewährleisten wir einen qualitativ hochwertigen Service.

Für eine exakte Analyse benötigt der Preisfinder einige wenige Angaben zu Ihrer Immobilie. Dazu zählt neben der Adresse der Immobilie, das Baujahr, die Wohnfläche sowie Objektart. Hinzu kommen Informationen zu Modernisierungen und Sanierungen an Fassade, Dach, Türen und Fenstern sowie Angaben zur Qualität der Ausstattung - zum Beispiel der Einbauküche.

Nachdem Sie die Angaben zur Ihrer Immobilie übermittelt haben, erhalten Sie innerhalb von 60 Minuten eine erste Immobilienbewertung. Ein Immobilienberater der Sparkasse Westholstein prüft anschließend anhand einer ausführlichen Version Ihrer Bewertung die Plausibilität des Ergebnisses und setzt sich telefonisch mit Ihnen in Verbindung, um die nachfolgenden Schritte zu besprechen

Wie gut ist eine Immobilienbewertung online?

Eine kostenlose online Immobilienbewertung ist ein probates Mittel, um einen ersten Richtwert Ihrer Immobilie zu erhalten. Anhand von umfangreichen Vergleichspreisen wird näherungsweise der Marktwert einer Immobilie ermittelt. Neben lagespezifischen Merkmalen, werden hier auch der Pflege- bzw. Renovierungszustand, das Alter der Immobilie sowie die Größe des Verkaufobjekts berücksichtigt.

Vorteile einer kostenlosen Immobilienbewertung

Die Vorteile einer kostenlosen Immobilienbewertung sind schnell aufgezählt:

  • Schnelligkeit - Sie erhalten innerhalb von 60 Minuten ein erstes Ergebnis Ihrer Immobilienbewertung.
  • Transparenz - Sie erhalten eine Zusammenfassung der wichtigsten Eckpunkte Ihrer online Wertermittlung und profitieren zusätzlich von einer kostenfreien Plausibilitätsüberprüfung Ihres Ergebnisses durch einen Experten für Immobilienbewertungen.
Wie wird der Immobilienwert vor Ort ermittelt?

Vergleichswertverfahren

Geeignet für: Eigentumswohnungen, Grundstücke

Auf Basis von Lage, Ausstattung und Eigenschaften einer Immobilie wird beim Vergleichswertverfahren nach ähnlichen Objekten in der Lage oder vergleichbarer Lage, gesucht. Liegen genug vergleichbare Immobilien vor, wird der Wert anhand von Vergleichsobjekten ermittelt. Anhand der vorliegenden Daten ergibt sich nun eine Preisspanne der Immobilie. Da es selbst bei ähnlichen Immobilien zu sehr unterschiedlichen Preisen kommen kann, wird durch einen Ortstermin von einem marktkündigen Experten eine Besichtigung der Immobilie vorgenommen. Dabei werden Preisbestimmende Merkmale dokumentiert und die Bewertung sachlich angepasst.

Sachwertverfahren

Geeignet für: Ein- und Zweifamilienhäuser, Reihenhäuser

Das Sachwertverfahren basiert auf dem Sachwert des Gebäudes sowie dem Grundstückswert und eignet sich vornehmlich für Objekte die der Eigennutzung dienen. Dabei werden die Kosten berücksichtigt, die bei einem Neubau oder einer Wiederbeschaffung aufgewendet werden müssen. Berücksichtigt werden hierbei einflussnehmende Merkmale wie der Wert des Grundstücks, die Lage, Baukosten und die Abnutzung eines Objekts.

Bei der Ermittlung des Grundstückswert werden zur exakten Bewertung die Bodenrichtwerte herangezogen. Dabei handelt es sich um durchschnittliche Lagewerte, die vom Gutachterausschuss der jeweiligen Region ermittelt werden. Hinzu kommt der Gebäudesachwert, der sich auf Basis getätigter Angaben zur Objektausstattung und der Bauweise berechnet. Dabei wird eine sogenannte Baukostentabelle herangezogen, die dem Immobilien-Experten die durchschnittlichen Kosten für einen Neubau der zu bewertenden Immobilie vorgeben. Zuletzt wird eine Korrektur des Wertes anhand individueller Merkmale wie Altersabschreibungen, Baumängel oder auch lagebedingte Zuschläge vorgenommen. Die daraus resultierende Immobilienbewertung enthält so den Grundstücks- und Gebäudesachwert unter Berücksichtigung des aktuellen Immobilienmarkts.

Ertragswertverfahren

Geeignet für: Mehrfamilienhäuser und Mietimmobilien

Erwirtschaftet eine Immobilie einen Ertrag in Form von Mieteinnahmen, wird zur Immobilienbewertung das Ertragswertverfahren eingesetzt. Berücksichtigt wird hierbei nicht nur der Grundstücks- und Gebäudewert einer Immobilie, sondern auch die erzielbaren Mieterträge eines Mehrfamilienhaus oder einer Mietimmobilie. Zur Wertermittlung der Immobilie wird eine Prognose über den angenommenen Reinertrag aus der Vermietung vorgenommen. Berücksichtigt werden hierbei Einnahmen und Ausgaben der zu bewertenden Immobilie sowie eine Bodenwertverzinsung.

Wann macht eine Immobilienbewertung Sinn?

Eine Immobilienbewertung durch einen Fachexperten ist dann sinnvoll, wenn Sie beispielsweise

  • den Verkauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Wohnung planen
  • ein Grundstück, Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen möchten
  • einen Kredit oder eine Hypothek aufnehmen möchten
  • vor rechtlichen Herausforderungen stehen wie einer Trennung oder Erbstreitigkeiten
  • im Rahmen einer Grundstücks- oder Gebäudeversicherung den Wert einer Immobilie angeben müssen usw.

Es gibt viele Gründe für eine professionelle Immobilienbewertung. Daher gilt es einen realistischen und objektiven Immobilienwert zu ermitteln, der sich an den aktuellen Marktgegebenheiten orientiert.

Auch vor einem Verkauf kann sich eine erste Einschätzung des Immobilienpreis lohnen. Hierfür bieten wir unseren Kunden unseren kostenfreien Immobilien Preisfinder, den wir in Kooperation mit dem marktführenden "iib Intitut Innovatives Bauen Dr. Hettenbach" anbieten.

Welche Unterlagen benötige ich bei einer Immobilienbewertung?

Eine Immobilienbewertung wird durch ortskundige und regional ansässige Immobilien-Experten durchgeführt. Diese Experten kennen sich in Dithmarschen und Steinburg bestens aus und wissen über aktuelle Gegebenheiten des Marktes Bescheid. Trotzdem benötigen unsere Immobilienberater zur Wertermittlung die Zuarbeit des Auftraggebers. Insbesondere folgende Unterlagen sind für eine korrekte und möglichst genaue Immobilienbewertung bei einem Verkauf über die Sparkasse Westholstein nötig:

  • GrundbuchblattnummerBauunterlagen, die zum Beispiel den Schnitt und Grundrisse der Immobilie beinhalten
  • Wohn und Nutzflächenberechnung
  • Angaben zum ermittelten Brutto-RauminhaltBei Vermietung und Verpachtung eine Aufstellung der Nettokaltmieten bzw. die Pacht- oder Mietverträge
  • Anlagen zur Teilungserklärung nebst Aufteilungsplan und Abgeschlossenheitsbescheingung bei Wohneigentum
  • Falls die Immobilie auf einem Erbaugrundstück steht, benötigen wir von Ihnen den aktuellen Erbaurechtsvertrag
  • Sollten Sie in den letzten 15 Jahren eine Modernisierung durchgeführt haben wie beispielsweise zur Erneuerung von Dächern, Fenstern oder Heizungsanlagen sowie zur energetischen Sanierung, benötigen wir hierzu Angaben und Unterlagen.
Was darf eine Immobilienbewertung kosten?

Um eine erste Preiseinschätzung oder ein Wertgutachten für eine Immobilie zu erstellen, gibt es verschiedene Herangehensweisen.

1. Unser kostenloser Online-Preisfinder liefert Ihnen in wenigen Minuten einen ersten Richtwert zu Ihrer Immobilie. Sie erhalten eine zuverlässige Preisindikation des Objekts und eine solide Grundlage für weitere Schritte zum Immobilienkauf oder -verkauf. Anschließend prüfen unsere ausgebildeten Immobilienberater für Sie die Ergebnisse anhand einer ausführlichen Standortanalyse und informieren Sie über weitere Details zur aktuellen Preislage.

2. Beim Verkauf Ihrer Immobilie über die Sparkasse zu Westholstein, führen wir eine Marktpreiseinschätzung durch. Dabei werden bei einem Ortstermin mit einem Immobilien-Experten individuelle Merkmale Ihrer Immobilie berücksichtigt. Ein Besichtigungsprotokoll erfasst beispielsweise den aktuellen Zustand oder die Ausstattung einer Immobilie. Zusätzlich wird für Sie eine Fotodokumentation erstellt. Sie erhalten daraufhin eine schriftliche Immobilienbewertung mit grundlegenden, wertbeeinflussenden Aspekten sowie wesentliche Objektunterlagen wie einen aktuellen Grundbuchauszug. Zusätzlich wird ersichtlich, welchen Einfluss ggf. bestehende Belastungen, anstehende Investitionen oder andere objektbezogene Merkmale haben.

3. Bei einem Verkehrswertgutachten kommen ausschließlich zertifizierte Immobilien-Sachverständige in Frage. Diese ausführlichere Variante kommt größtenteils vor Gericht zum Einsatz und kann beispielsweise durch das Finanzamt verlangt werden. Hierbei kann die Bearbeitung eines solchen Dokuments mehrere Wochen betragen. Die Kosten für ein solches Verkehrswertgutachten liegen bei bis zu 3.000 Euro.

Wer darf Gutachten für Immobilien erstellen?

Die Bezeichnung "Sachverständiger" oder "Gutachter" ist in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Grundsätzlich steht es damit jedem offen, sich so zu bezeichnen. Abhängig von Ihrer Ausgangssituation raten wir daher zu geprüften und/ oder zertifizierten Immobiliengutachtern.

Öffentlich bestellte und vereidigte Immobiliensachverständige, werden insbesondere bei gerichtlichen Auseinandersetzungen genutzt. Bei dem Wertgutachten, werden rechtliche Rahmenbedingungen beachtet. Nur diese Immobiliengutachten sind vor Gericht anerkannt! 

Bei allen anderen Immobilienbewertungen steht Ihnen die Sparkasse Westholstein mit seinen Immobilien-Experten zur Verfügung. Unsere Immobilienspezialisten erstellen Ihnen in Kombination mit dem Online-Preisfinder eine realistische Preiseinschätzung, die sich am aktuellen Immobilienmarkt der Region orientiert. Unsere Makler greifen dabei auf geprüfte Immobiliengutachter zurück, die Sie bei der Ermittlung des Preis für die Immobilie unterstützen.

Wann sollte eine Immobilienbewertung durch einen zertifizierten Gutachter erstellt werden?

Einen Immobiliengutachter oder Sachverständigen sollten Sie immer dann für eine Bewertung einschalten, wenn Sie einen realistischen und unabhängigen Wert für Ihre Immobilie erhalten möchten, die alle wertbeeinflussenden Merkmale berücksichtigt. Das betrifft beispielsweise die Lage Ihrer Immobilie, die Nachbarschaft und vorhandene Infrastruktur sowie grundbuchliche Belastungen.

In Sonderfällen wie  Betreuung-, Nachlass-, oder Scheidungsangelegenheiten benötigt es ein gerichtsfestes und neutrales Gutachten durch einen zertifizierten Sachverständigen für Immobilienbewertungen. Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich die Beauftragung von geprüften und in besonderer Weise qualifizierten Bausachverständigen.  Das Immobiliengutachten wird nach §194 BauGb erstellt und ist bei Gericht anerkannt.

Was ist ein Verkehrs- oder Marktwertermittlung nach § 194 BauGB?

Eine Verkehrs- und Marktwertermittlung nach §194 BauGB ist eine neutrale Immobilienbewertung. Das Verfahren zur Ermittlung des Preises ist gesetzlich geregelt und berücksichtigt viele Faktoren, die den Wert des Objekts positiv oder negativ beeinflussen könnten. Bestandteil der Verkehrswertermittlung ist eine detaillierte Lage-, Objekt-, und Wertbestimmung der Immobilie. In Betreuung-, Nachlass-, oder Scheidungsfällen ist diese Form der Wertermittlung ausdrücklich zu empfehlen.

Generell raten wir hier ausdrücklich zur Beauftragung eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen oder zertifizierten Gutachters, da nur dessen Gutachten nach §194 BauGb erstellt und somit gerichtsfest sind.

 Cookie Branding
i